Kategorien
Arbeit EU Forschung & Entwicklung Freiheit Gesundheit Individualismus Kreativität Kunst und Kultur Manipulation Medien Mehrsamkeit Nachrichten Österreich Philosophie Politik Recht Soziales Staat Wirtschaft

Veranstaltungen und Vergnügen – nach wie vor kein Thema?

Trotz der wirtschaftlichen, sozialen und psychologischen Bedeutung von Veranstaltungen und Vergnügen, wagt es fast 2 Monate nach Beginn der Krise – und zahlreicher implementierter Vorsichtsmaßnahmen – kaum jemand, laut über die baldige Möglichkeit von Veranstaltungen und somit auch wieder gemeinsamem Vergnügen zu sprechen.

Kategorien
Arbeit Denken EU Forschung & Entwicklung Freiheit Gesundheit Globalisierung Individualismus Manipulation Medien Mehrsamkeit Nachrichten Philosophie Politik Recht Soziales Staat Tod USA

Keine Panik!
Coronamaßnahmen konstruktiv kritisch & innovativ betrachtet

Die individuelle Freiheit im „Westen“ im Rahmen von stabilen demokratischen Rechtsstaaten ist nicht nur ein hart erkämpftes, persönlich wertvolles Gut. Sie hat Staaten wie das Paradebeispiel der USA auch wirtschaftlich und kulturell erfolgreich gemacht. In der aktuellen Krisensituation durch den Coronavirus war und ist es dennoch auch in „westlichen“ Ländern erschreckend einfach (bzw. für viele auch beruhigend einfach) möglich, die persönlichen und wirtschaftlichen Freiheiten sehr drastisch – und mittlerweile schon relativ lange – einzuschränken …

Kategorien
EU Forschung & Entwicklung Gesundheit Naturschutz Politik Wirtschaft

Klimasteuer auf Fleisch

Forscher haben erneut vorgeschlagen, Fleisch zugunsten des Klimas zu besteuern, denn bekanntlich hat die Fleischproduktion signifikanten Einfluss auf den Klimawandel. Durch eine „Fleischsteuer“ und den damit einhergehenden Konsumrückgang könnten nicht nur der Ausstoß von Treibhausgasen (in diesem Fall v.a. von Methangas, aber auch von CO2), sondern auch der mit Fleisch einhergehende hohe Ressourcenverbrauch (wie für […]

Kategorien
Arbeit Bildung Featured Freiheit Globalisierung Home Nachrichten Österreich Politik Soziales Staat Wirtschaft

Arbeitslose schlechter behandeln?

Der österreichische Finanzminister Hans Jörg Schelling von der ÖVP (ehemals „Christlichsoziale“) wetterte kürzlich gegen Arbeitslose. Zuerst meinte er in einem Interview, das Arbeitslosengeld sei in Österreich zu hoch und Arbeitslose hätten dadurch zu wenig Anreiz, einer regulären Erwerbstätigkeit nachzugehen. Und dann bezog er sich in seiner Kritik der aktuellen Arbeitsmarktpolitik auf die Zumutbarkeitsregeln 5 / […]