Mehr schlafen!

Eine aktuelle Studie erinnert wiedereinmal daran, wie wichtig es ist, ausreichend zu schlafen. In der Studie wurde die durchschnittliche Schlafdauer in unterschiedlichen Ländern verglichen. Dabei wurde bei den untersuchten Bevölkerungen (US-Amerikanern, Japanern, Deutschen, Mexikanern, Engländern und Kanadiern) festgestellt, dass Japaner mit rund 6,5 Stunden am wenigsten schlafen. Deutsche kommen im Schnitt auf 7 Stunden und 1 Minute. Am längsten schlafen vor Arbeitstagen Mexikaner mit 7 Stunden und 6 Minuten. Eine zu den Ergebnissen befragte deutsche Ärztin weist darauf hin, dass der Schlafbedarf zwar individuell und mit dem Alter schwankt, die Probleme durch Schlafmangel jedoch in letzter Zeit durch steigenden Leistungswillen zunehmen würden. mehr dazu

Siehe hierzu auch: Schlafen!, Nichtstun!, Schlaf macht attraktiv, Hypothesen zur Funktion des Schlafs

07.09.2013
Mehr schlafen!
5 (100%) 2