Kategorien
Archiv Archiv > Forschung & Entwicklung

US-Soziologe über negative Geschichtsschreibung

„Warum erscheint uns die Geschichte als einzige Abfolge von Katastrophen? Weil Historiker Pathologen sind. Der Grund, warum sich die Historiker mit diesen Dingen beschäftigen, ist, dass diese Ereignisse jenseits der Norm sind. Wenn die Menschheit wirklich so schlimm wäre, dann wäre sie schon vor Jahrhunderten ausgestorben.“ (Der US-Soziologe Jeremy Rifkin in einem Interview mit der Presse vom 10.02.2010)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

twenty − fifteen =