Kategorien
Archiv Archiv > Philosophie / Denken

Stubengelehrte vs. Denker

[img:35den02f“[/img:35den02f“>“Die Gelehrten sind die, welche in den Büchern gelesen haben; die Denker, die Genies, die Welterleuchter und Förderer des Menschengeschlechts sind aber die, welche unmittelbar im Buche der Welt gelesen haben.“ (Arthur Schopenhauer, Philosoph, Autor und Hochschullehrer, 1788-1860)

„Um ein Philosoph zu sein, ist es nicht genug, geistreiche Gedanken zu haben oder eine Schule zu gründen, sondern man muss die Weisheit so lieben, dass man nach ihr lebt, ein Leben der Einfachheit, der Unabhängigkeit, der Großmut und des Vertrauens. Man muss einige der Lebensrätsel nicht theoretisch sondern praktisch lösen.“ (Henry David Thoreau in „Walden[/url:35den02f“>“)

„Der Gelehrte, der im Grunde nur noch Bücher „wälzt“ […“> verliert zuletzt ganz und gar das Vermögen, von sich aus zu denken.“ (Nietzsche in „Ecce homo[/url:35den02f“>“)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

seventeen + eighteen =