Kategorien
Archiv Archiv > Politik

Neidgesellschaft?

[img:5wch06ry“[/img:5wch06ry“>Kürzlich hatten Vertreter der Top-Verdiener[/url:5wch06ry“> und Besitzer von Diplomatenpässen[/url:5wch06ry“> in der wichtigsten Nachrichtensendung des ORF[/url:5wch06ry“> die Möglichkeit, sich zur angedachten Höherbesteuerung von Top-Verdienern und zur geplanten weniger großzügigen Ausgabe von Diplomatenpässen zu äußern (siehe ZIB 2 vom 12.01.12[/url:5wch06ry“>). Die Argumente beider Vertreter fielen dabei trotz des prominenten Rahmens nicht besonders überzeugend aus, stattdessen wurden wie fast schon gewohnt beleidigt „Argumente“ wie „Neidgesellschaft“ herangezogen oder damit gedroht, in benachbarte wirtschaftsliberalere[/url:5wch06ry“> Länder auszuweichen. Da fragt man sich: sind schlichtweg keine besseren Argumente auffindbar oder sind die Damen und Herren zu wenig demokratisch[/url:5wch06ry“> eingestellt, um überhaupt Argumente zu suchen, die „das herrschende Volk“ überzeugen könnten? Was meinen Sie dazu?[/url:5wch06ry“>

Vergleiche: Vermögensverteilung und Demokratie[/url:5wch06ry“>

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − 3 =