Kategorien
Netztipps

Libre Office im Windows Kontextmenü anzeigen

Das Problem (das offenbar viele haben):

  • Man hatte zuerst Open Office installiert
  • Danach hat man zusätzlich Libre Office installiert (z.B. weil man dort Daten aus XML-Dateien importieren kann, was im Open Office nicht geht oder ging)
  • Um Platz und Systemressourcen zu sparen, hat man Open Office deinstalliert
  • Man bemerkt, dass man im Windows 10 Kontextmenü (also per rechtem Mausklick in einen Explorer Ordner > dann Klick auf „Neu“) plötzlich keine Open bzw. Libre Office Dateien mehr erstellen kann

Warum sind Libre Office Einträge im Windows Kontextmenü wichtig?

Die Einträge im Windows-Kontextmenü unter „Neu“ erlauben es, schnell in einem bestimmten Ordner (den man bereits geöffnet hat) ein bestimmtes Dokument oder eine bestimmte Datei zu erstellen.

Natürlich könnte man stattdessen auch zuerst ein Libre Office Programm (z.B. den LibreOffice Writer) öffnen und dann per „Speichern unter“ eine Datei am gewünschten Ort ablegen (welchen Workaround manche bei einer Google Recherche als „Lösung“ vorschlagen).

Dies hat jedoch den Nachteil, dass man dann erst wieder den gewünschten Speicherort im „Speichern unter“-Diaglog suchen und mehrere Schritte ausführen muss. Das ist auf Dauer einfach zu umständlich – es hat ja einen Grund, wieso Windows im Kontextmenü die Möglichkeit vorgesehen hat, auf rechten Mausklick direkt Dateien in oft genutzten Formaten (wie jenen von Office-Programmen) zu erstellen!

Die Lösung:

Nachdem über eine Google-Recherche (z.B. per Suche nach „Libre Office im Windows Kontextmenü anzeigen“ oder „Libre Office Einträge aus dem Windows Kontextmenü verschwunden“) auf die schnelle keine eindeutige und schnelle Lösung zu diesem relativ einfachen (aber wichtigen) Problem zu finden war – here you go:

  1. Suche auf Google nach Libre Office und lade die neueste Version auf den Desktop
  2. Öffne die Installationsdatei und führe die Installation erneut durch (die bereits installierte Libre Office Version und die dortigen Einstellungen sollten erkannt und übernommen bzw. entsprechend von der neuen Version überschrieben werden)
  3. Sobald die Installation beendet ist, klicke noch einmal mit der rechten Maustaste in einen Ordner und im Windows Kontextmenü auf „Neu“
  4. Voilà! Du solltest dich über niegelnagelneue Libre Office (bzw. „OpenDocument …“) freuen!

Anmerkung: vor genanntem Lösungsweg wurde auch der Weg über die Windows Einstellungen > Apps > Libre Office „ändern“ > reparieren (bzw. anpassen) probiert – war erfolglos! Auch die Suche nach einem Update über Libre Office > Hilfe in der Menüleiste oben hatte kein verfügbares Update angezeigt, obwohl auf der Libre Office Website dann sehr wohl eine etwas neuere Version verfügbar war.

War diese Lösung hilfreich? Dann wäre ein kurzes Feedback über ein paar Sterne oder einen positiven Kommentar erfreulich!

5/5 - (8 votes)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 − eight =