Homosexuelles Verhalten macht attraktiv

Homosexuelles Verhalten und gleichgeschlechtliche Paare sind im Tierreich weit verbreitet, jedoch für die Wissenschaft nach wie vor ein rätselhaftes Phänomen. Forscher haben nun damit eine mögliche Erklärung gefunden, dass Weibchen sexuelle Aktivität von Männchen – egal ob gleichgeschlechtlich oder nicht – als attraktiv wahrnehmen. Denn ein aktives Sexleben zeuge von Gesundheit, Vitalität und guter Kondition. Kranke Männchen hingegen würden kaum Sexualverhalten zeigen. Dies könnte eine Erklärung für das fast universelle bisexuelle Verhalten im Tierreich sein. Einfach gesagt: besser (für die Fortpflanzungswahrscheinlichkeit) auch gleichgeschlechtlichen Sex als wenig Sex zu haben. mehr dazu

14.12.2012
Homosexuelles Verhalten macht attraktiv