Kategorien
Archiv Archiv > Wirtschaftliches System

Energiewandel

[img:27ayvddk“[/img:27ayvddk“>[/url:27ayvddk“>Auf Arte gab es kürzlich einen Themenabend zum Thema Energiewandel zu sehen. Die spezifischen Inhalte waren die grünen Energiepläne und Aktivitäten der USA, die Atomkraft als vermeintlich grüne Energiequelle und eine Debatte zwischen dem Träger des Alternativen Nobelpreises, Autors des Buches „Energieautonomie[/url:27ayvddk“>“ und deutschen Politikers Hermann Scheer und dem französischen Minister Patrick Devedjian über Atomenergie und die Alternativen dazu.

Alle drei Sendungen können noch bis 29.9.09 bei Arte+7 online gesehen werden und sind später vielleicht als Video bei Arte verfügbar:

Doku „Obamas grüner Traum“[/url:27ayvddk“>
Doku „Atomkraft auf Öko-Trip“[/url:27ayvddk“>
Debatte Atomkraft vs. erneuerbare Energie[/url:27ayvddk“>

Ein paar interessante Hintergründe zur Debatte:

[b:27ayvddk“>Frankreich [/b:27ayvddk“>hat in den letzten Jahrzehnten sehr stark auf die Atomkraft als Energiequelle gesetzt, weshalb fast [b:27ayvddk“>80%[/b:27ayvddk“> des französischen Stroms [b:27ayvddk“>Atomstrom [/b:27ayvddk“>ist. In [b:27ayvddk“>Deutschland [/b:27ayvddk“>hingegen stammen [b:27ayvddk“>bereits 19% des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen[/b:27ayvddk“> wie Wind- und Solaranlagen, noch relativ viel aus Kohleverbrennung und immer weniger aus Atomkraft (2009: 26%[/url:27ayvddk“>). Hermann Scheer plädierte klar und überzeugend für erneuerbare Energiequellen und widersprach der Meinung mancher, dass die Atomkraft relativ umweltfreundlich und auch finanziell günstig sei, vehement (z.B. wegen des Risikos atomarer Verseuchung und des Problems des atomaren Abfalls). Er bezeichnete es deshalb als Fehler, dass Frankreich so massiv auf die Atomkraft als Energiequelle gesetzt hat.

Und apropos…:

[list:27ayvddk“>Derzeit (September 2009) gibt es in Wien seitens der Stadtregierung eine Petition[/url:27ayvddk“>gegen den Ausbau des tschechischen Atomkraftwerks in Mochovce. Die Petition erhielten Einwohner Wiens (für Atomkraftgegner) erfreulicherweise inklusive praktischer und kostenloser Antwortmöglichkeit auch per Post.[/list:u:27ayvddk“>[list:27ayvddk“>Russland verseuchte – pardon: versuchte 2009 mit der Wahl der „Miss Atom 2009“ das Image der Atomkraft in Russland aufzupolieren. Infos und Bilder dazu gibt es z.B. hier[/url:27ayvddk“>, hier[/url:27ayvddk“> oder hier[/url:27ayvddk“>.[/list:u:27ayvddk“>

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fifteen + three =