Kategorien
Archiv Archiv > Bildung

bildung braucht ressourcen und bwl – wieso nicht?

also ich denke dass der wille allein für bildung nicht reicht. ich merke selbst, dass ich neben dem arbeiten kaum zeit zum eigenen studieren finde und auch, dass ich von guten lehrenden viel gelernt habe.

und ich habe sowas ähnliches wie bwl studiert – nicht aufgrund der guten jobchancen, sondern trotz der auch bei mir bereits schlechten aussichten: einfach weils mich interessiert hat bzw. es mir gelegen ist (mathematisch gut und interessiert, etc.).

ich denk, etwas studieren (zu können) was einem liegt und einen interessiert ist besser als etwas zu studieren (oder eben nicht) wo die prognosen grad schlecht stehen…

und grad viele wirtschaftspolitisch umsichtige menschen könnten heute wichtig für eine gesellschaft sein.

(reaktion im standard.at[/url:49c0vosl“>-forum auf einen user hin, der kurzgesagt meinte, bildung sei natürlich wichtig, aber man brauche nicht tausende bwler)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − 2 =