Kategorien
Archiv Archiv > Arbeitsamkeit

Arbeitsüberlastung

Auf Arte[/url:2mmgmdjx“> gab es am 17.11.09 mehrere Sendungen zum Thema Arbeitsüberlastung (Burnout[/url:2mmgmdjx“>) zu sehen. Dabei wurde u.a. aufgezeigt, dass es bspw. in Deutschland und Frankreich vor allem in international agierenden Konzernen vermehrt zu offensichtlich arbeitsbedingten Selbstmorden kommt. In Frankreich sind außerdem Mitarbeiter der Nuklearindustrie oft überlastet, was das nukleare Sicherheitsrisiko erhöht. Die Sendungen können noch bis 24.11.09 kostenlos online gesehen werden:

Ausgebrannt – Wenn nichts mehr geht
Doping für den Job
Adieu Karriere – Glückliche Absteiger
Zur Sache – Diskussionsrunde
[/url:2mmgmdjx“>

Die stärkere Arbeitsbelastung hat meines Erachtens sicherlich einerseits mit der Globalisierung und dem damit erhöhten Druck auf Unternehmen und Politik durch eine steigende Anzahl von international konkurrierenden Unternehmen und Ländern zu tun. Andererseits aber ist sie zumindest zum Teil sicher auch in mehr am finanziellen Gewinn und persönlicher Macht als der sozialen Umwelt interessierten Managern und Politikern begründet.

Es ist meiner Meinung nach auch gut, dass wirtschaftlich unterentwickelte Länder am „globalen Markt“ eine faire Chance bekommen bzw. nicht mehr ausgebeutet werden. Allerdings denke ich, dass dies nicht unbedingt mit einer Verschlechterung der Arbeitsbedingungen und sonstiger sozialer Errungenschaften in wirtschaftlich führenden Ländern einhergehen muss. Vielleicht führt die Globalisierung (vorübergehend) zu Lohneinbußen in den reichsten Ländern, aber ich könnte mir vorstellen, dass die damit verringerte Kaufkraft höchstwahrscheinlich zumindest zu einem guten Teil durch die Vorzüge des technologischen Fortschritts und der wirtschaftlichen Globalisierung, wie internationale Arbeitsteilung und effizientere Unternehmen (abgesehen von nicht-wirtschaftlichen Vorteilen wie mehr kulturelles Angebot, menschliche Vielfalt oder interessanten transnationalen Subkulturen), ausgeglichen wird. Und dass es im Sinne guter Lebensbedingungen möglichst vieler nur des Willens bedarf, die Globalisierungsgewinne dementsprechend umzuverteilen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nineteen − ten =