Unterwegs in die nächste Dimension

Vor Jahren im Programmkino gesehen, dann Titel vergessen und durch ein Gespräch mit einer Fremden wiederentdeckt: der Dokumentarfilm „Unterwegs in die nächste Dimension“ zeigt „Wunderheilungen“ in verschiedensten Teilen und Kulturen der Welt.

Unter anderem wird der Fall einer Tirolerin gezeigt, welche Leberkrebs hatte und deren Leber von der modernen Medizin („Schulmedizin“) nach einer sehr belastenden, aber nutzlosen Chemotherapie bereits als unheilbar eingestuft worden war (ihr wurde eine Lebertransplantation als letzte Option nahe gelegt). Sie ließ sich davon jedoch nicht demotivieren, suchte zusammen mit einer Gruppe einen „Wunderheiler“ im südamerikanischen Dschungel auf und – wurde geheilt.

Die moderne Medizin würde diesen Fall zwar vielleicht als „Spontanheilung“ oder zufälligen Ausnahmefall bezeichnen, aber ich finde es dennoch arrogant und sicherlich nicht gesundheitsförderlich, kranken Menschen die Hoffnung auf Heilung zu nehmen.

Ich kannte selbst einen sehr netten und sensiblen Menschen, dem nach einer Bypass-Operation, meines Wissens ohne seine aktive Nachfrage, mitgeteilt wurde, mit wie vielen Jahren er nach solch einer Operation noch rechnen könne. Ich denke nicht, dass ihm diese „Aufklärung“ viel anderes als Sorgen und eine Schmälerung der Hoffnung auf ein noch langes Leben gebracht hatte und zweifle dabei sehr stark an der positiven Absicht der behandelnden Ärzte.

„Die größten Menschen sind jene, die anderen Hoffnung geben können.“ (Jean Jaurès)

„Wer heut‘ noch hoffen macht, der lügt! Doch wer die Hoffnung tötet, ist ein Schweinehund.“ (Wolf Biermann)

Und wenn solcherlei Informationen unter „Informationspflicht“ fallen, finde ich, dass die „Informationspflicht“ überdacht werden und dass die moderne Medizin im Sinne ihrer Weiterentwicklung speziell in solchen „aussichtslosen“ Fällen auf alte und natürliche Heilmethoden zurückgreifen sollte, denen wie mir scheint mehr Vertrauen in die Heilkräfte der Natur und ein Glauben an ein langes und gesundes Leben innewohnt.

„Unterwegs in die nächste Dimension“ auf DVD bestellen

Trotz der etwaigen Vorzüge alter Heilmethoden sollte man jedoch nicht vorschnell die Möglichkeiten der modernen Medizin verschmähen oder auf unseriöse Heilsangebote reinfallen. Denn wenngleich selbst wissenschaftlich nicht anerkannte Heilmethoden eine positive Wirkung haben können (z.B. über den Placebo-Effekt, welcher auch in der modernen Medizin immer mehr genutzt wird, so sind sie oft primär zum Gelderwerb konzipiert und können mitunter gefährlich sein.

Siehe auch: Ayurveda – Art of Being (Dokumentarfilm), Sendung über die zunehmende Beachtung von Psychosomatik

01.01.2000
Unterwegs in die nächste Dimension
5 (100%) 5

Post navigation

Verwandte Inhalte