Stromexport trotz Atomausstieg

Trotz Warnungen der Atomlobby vor einer Stromlücke bei einem Ausstieg von der Atomenergie hat Deutschland 2011 nach wie vor Strom exportiert, wenn auch weniger als 2010 (6.000 statt 17.700 Gigawattstunden). Zwar könne es im Winter erneut zu Versorgungsengpässen kommen, was aber nicht nur an der vorläufig geringeren Stromproduktion, sondern auch an mangelhaftem Netzausbau und Srommarkt liegt. mehr dazu

23.04.2012
Stromexport trotz Atomausstieg