Kategorien
Archiv Archiv > Mehrsamkeit

Einsamkeit schwächt Immunsystem?

„Bei Menschen mit wenig sozialen Kontakten arbeitet das Immunsystem schlechter als bei sozial gut integrierten … Einsamkeit spiegelt sich auch in den Genen wider: Bei sozial isolierten Menschen sind über zweihundert Gene entweder stärker oder schwächer aktiv als bei Menschen mit guten sozialen Kontakten. Das schließen amerikanische Forscher aus einer Studie, in der sie die Genaktivitäten von einsamen und sozial gut integrierten Menschen verglichen. Nach den Ergebnissen beeinflusst soziale Isolierung vor allem das Immunsystem: Bei Menschen mit wenig sozialen Kontakten werden Gene, die Entzündungen auslösen können, häufiger abgelesen, während solche, die Viren abwehren sollen, weniger aktiv sind, berichten die Wissenschaftler. … Allerdings sei [b:1yztrbvm“>noch unklar[/b:1yztrbvm“>, ob Einsamkeit die Gesundheit eines Menschen negativ beeinflusse oder ob umgekehrt ein bestimmtes Muster an Genaktivitäten zu sozialer Isolierung führe, erklären die Forscher. Um genauere Aussagen treffen zu können, müssten die Ergebnisse noch an einer größeren Gruppe von Versuchsteilnehmern überprüft werden.“ (wissenschaft.de[/url:1yztrbvm“> am 13.9.2007)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + thirteen =