Ausgehen und Alkohol

Benutzeravatar
Redaktion
Site Admin
Beiträge: 1021
Registriert: 18.01.2007, 23:36
Kontaktdaten:

Ausgehen und Alkohol

Beitragvon Redaktion » 06.11.2011, 15:07

{L_IMAGE}Eine öffentliche ausgehfreundliche Reaktion auf eine öffentliche ausgehfeindliche Meinungsäußerung von Joachim Lottmann: Der Autor stellt seine Sichtweise undistanziert als objektiv und besser da (und noch dazu durch übertriebene Beispiele, Bloßstellungen und Darstellungen auf Andersdenkende beleidigende Weise), was eines der ärgerlichsten Dinge ist. Es gibt genug Leute, die lieber gemütliche gemeinsame Abende verbringen und stundenlang reden, es gibt aber eben auch andere, die nach einer ruhigen, durch die Arbeit oft zwangsweise übertrieben rationalen Woche einen gefühlsbetonteren Ausgleich brauchen - oder einfach gerne gemeinsam mit anderen, fremden, tanzen oder auch mehr (und Wohnungstreffen mit bereits Bekannten und stundenlanges Gerede langweilig und wenig nützlich finden). Und nicht jeder, der das Nachtleben genießt, tut dies dermaßen berauscht, dass er am nächsten Tag zu nichts fähig ist oder gar, wie im Artikel erwähnt, Blut speiben geht.



Zurück zu „Gesundheit“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast