Kategorien
Archiv Archiv > Buchtipps

Meinung eines eigentlich tierfreundlichen Fleischessers

Ich esse immer weniger Fleisch (und Fisch…) – u.a. weil ich gut schmeckende fleischlose Gerichte entdeckt habe und mit den zahlreichen Nebenwirkungen der Fleischproduktion (wie teils leidende Tiere oder starker Ressourcenverbrauch) Probleme habe -, aber um ganz darauf zu verzichten bin ich moralisch noch zu wenig vom gänzlichen Verzicht überzeugt.

Gefühlsmäßig und aus einem gewissen Glauben an Karma bin ich zwar gegen das Töten von Tieren (ich bringe sogar Spinnen lebendig aus den Zimmern obwohl ich Angst davor habe), aber um auf den Genuss von Fleischgerichten völlig zu verzichten bin ich zu wenig überzeugt, ob es moralisch sinnvoll („gottgewollt“) ist, überhaupt kein Fleisch zu essen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sixteen − thirteen =