Kategorien
Archiv Archiv > Forschung & Entwicklung

US-Soziologe über negative Geschichtsschreibung

„Warum erscheint uns die Geschichte als einzige Abfolge von Katastrophen? Weil Historiker Pathologen sind. Der Grund, warum sich die Historiker mit diesen Dingen beschäftigen, ist, dass diese Ereignisse jenseits der Norm sind. Wenn die Menschheit wirklich so schlimm wäre, dann wäre sie schon vor Jahrhunderten ausgestorben.“ (Der US-Soziologe Jeremy Rifkin in einem Interview mit der […]

Kategorien
Archiv Archiv > Nachrichten

2010-02: US-Soziologe über die Zukunft der Menschheit

Der US-Soziologe Jeremy Rifkin über das [b:uu4cxj5k“>Ende des fossilen Zeitalters, geschichtliche Wendepunkte generell, die Finanzkrise, den Klimawandel, die mögliche positive Weiterentwicklung der Menschheit und die Hoffnung, dass künftig Kooperation und nicht Konkurrenz das Denken der Menschen bestimmen könnte[/b:uu4cxj5k“> in einem Interview mit der Presse vom 10.02.2010[/url:uu4cxj5k“> Siehe hieraus auch: Derselbige über …negative Geschichtsschreibung[/url:uu4cxj5k“> …die Entstehung […]

Kategorien
Archiv Archiv > Einleitendes und Ausgewähltes zu ausgewählten Themen

Was können wir aus der Vorzeit lernen?

Archiv / Vorzeit[/url:15pq4c5f“> Zum Thema Geschichtswissenschaft siehe die Neuigkeiten zum Thema Forschung & Entwicklung[/url:15pq4c5f“>, z.B. die Meinung eines US-Soziologen über negative Geschichtsschreibung[/url:15pq4c5f“> Send Stars!