Kategorien
Archiv Archiv > Soziales

Länderranking nach Vermögensverteilung

[img:fhltc9bq“[/img:fhltc9bq“>[/url:fhltc9bq“>Auf Wikipedia findet man eine interessante und eventuell nützliche (z.B. bei der Wahl des eigenen Wohnortes) Rangliste von Ländern nach Vermögensverteilung[/url:fhltc9bq“>, gemessen mittels „Gini-Koeffizient“. Je höher dieser „Gini-Koeffizient“ dabei ist, desto ungleicher ist die Vermögensverteilung. Siehe hierzu auch den Artikel zur Bedeutung von Umverteilung[/url:fhltc9bq“> Send Stars!

Kategorien
Archiv Archiv > Politik

Vermögensverteilung und Demokratie

[img:21n2zblx“[/img:21n2zblx“>Man braucht gar nicht demokratie- oder gleichheitsfreundlich zu werten, um sagen zu können, dass eine starke Ungleichverteilung von Vermögen, wie man sie bspw. in den USA[/url:21n2zblx“> beobachten kann, höchstwahrscheinlich kein Zeichen einer gut funktionierenden Demokratie ist. Demokratie bedeutet nämlich Herrschafft des Volkes und „das Volk“ (die bei starker Ungleichheit benachteiligte Mehrheit) würde eine starke Ungleichverteilung, […]

Kategorien
Archiv Archiv > Politik

Medianeinkommen als Wohlstandsindikator

[img:8wti96y3″[/img:8wti96y3″>[/url:8wti96y3″>Wenn Politiker überhaupt das Einkommen der Menschen als Wohlstandsindikator heranziehen, dann meist das Durchschnittseinkommen. Aus demokratischer Sicht wäre es heute jedoch sinnvoller, vom Medianeinkommen zu sprechen. Wenn es nämlich in einer Gesellschaft einige wenige Menschen gibt, die sehr viel verdienen, und sehr viele, die im Vergleich dazu sehr wenig verdienen, so [b:8wti96y3″>gibt das Medianeinkommen besser […]

Kategorien
Archiv Archiv > Politik

Reichtumsverteilung

[img:3kasakpd“[/img:3kasakpd“>Zu den ursprünglichsten Beweggründen des Wirtschaftens (kooperieren, handeln, Werkzeuge herstellen, etc. anstatt sich wie eh und je durch Jagd, einen eigenen Hof, o.ä. selbst zu versorgen) zählt es, sich das Leben zu erleichtern (durch kürzeres oder leichteres Arbeiten) oder zu bereichern (durch zusätzliche materielle oder immaterielle Güter). Und spätestens in Zeiten des “Wohlfahrtsstaates” konnten dieserlei […]