DIE DENKER

Wie soll ich leben?

“Das Seinebecken bei Argenteuil” (Claude Monet, 1840–1926)In „Wie soll ich leben? Das Leben Montaignes in einer Frage und zwanzig Antworten“ geht die englische Schriftstellerin Sarah Bakewell anhand des lebensnahen und -freudigen französischen Philosophen Michel de Montaigne der Frage nach dem guten Leben nach. Dabei liefert sie auf die Frage „Wie soll ich leben?“ verschiedene Antworten wie „Habe keine Angst vor dem Tod!“, „Sei gesellig! Lebe mit anderen!“, „Mache deinen Job gut, aber nicht zu gut!“ oder „Lies viel, vergiss das meiste wieder, und sei schwer von Begriff!“ anhand des Lebens und Schreibens Montaignes. Lesenswert!

„Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.“ Michel de Montaigne (1533-92)

14.12.2013